Ausbildungstarifvertrag

Wie konnte ein Tarifvertrag abgeschlossen werden, dem nicht von unserer Gewerkschaft ver.di zugestimmt wurde?

Ehrlich gesagt, dass wissen wir auch nicht. Aber ganz so einfach und klar scheint es nicht zu sein, denn bisher haben wir von dem Ergebnis der rechtlichen Prüfung nichts gehört.

Es scheint evtl. doch zu gehen, dass nur zwei Gewerkschaften dem Ausbildungstarifvertrag zustimmen?

Und gab es da nicht im Vorfeld eine Arbeitsgruppe, die auf der Konzernbetriebsratsebene die Möglichkeiten für die Tarifverhandlungen klären sollte? Was sagt Sie zu den Verhandlungen?

Im Gespräch mit Vertretern von IGBCE hört man, dass Sie die Aufregung aus Berlin nicht verstehen, da doch Berliner Kollegen in dieser Arbeitsgruppe mitgearbeitet haben und das Ergebnis nun dem Tarifabschluss in Berlin entsprecht.

Da stellt sich nun die Frage, was hat die Arbeitsgruppe damals gemacht?

Jetzt haben wir eine Situation in Berlin, die uns eine Reduzierung von Auszubildenden beschert und das kann uns nicht freuen.

Welche Bedeutung dieser Vorgang für die kommenden Vergütungsverhandlungen haben wird ist unklar. Jedenfalls ein weiter so, kann es wohl nicht geben.

Bereits vor ca. 2 Jahren hatten wir schon mal den Vorschlag gemacht über die Tarifgemeinschaft nach zu denken. Leider waren die Mitglieder damals für diesen Vorschlag nicht zu begeistern. Dann vor ca. einem Jahr wurde die Gemeinschaft auf „ruhend“ gelegt, aber eine klare Entscheidung ist damit dann auch irgendwie ausgeblieben.

Ein Bericht von Andreas.
© 2017 DIE NEUE KRAFT DAHINTER